3D Druck in Potsdam

3D Druckwerkstatt - From nowhere to now here 

Seit April 2019 können in Potsdam alle Eure Ideen zur Form gebracht werden.

Wenn du deine Objektidee oder einen Entwurf eines Bildes in deine Hände bekommen möchtest, dann frag uns. Wir erstellen, bearbeiten und drucken hochwertige 3D Scans deines Entwurfs für dich. Je nach Funktion und Anforderung verwenden wir dafür möglichst umweltfreundliche

Materialien.

Du kannst uns die Arbeit machen lassen, oder bei uns lernen, wie du selbst recht schnell und ohne großen finanziellen Aufwand tolle Ergebnisse erzielen kannst. Und dafür benötigst du immer noch keinen eigenen Drucker. Das Drucken erledigen wir. Wenn du vom 3D Druck so begeistert bist, dass du ohne einen eigenen Drucker nicht mehr sein willst, beraten wir dich gern welcher Drucker für deine Produktionen tauglich und sinnvoll ist.

„Wozu brauche ich 3D Druck?“

… Zum Beispiel für eine Reparatur:

Der Thermobecher:

„letztens hat mein neugieriger Sohn die Hebelkräfte getestet – Leider am  Mundstück meines geliebten Thermobechers. Nun ist es gebrochen. Der Becher kostet nur 12,- €. Also schnell einen neuen besorgen? OK. - Nur dieser Becher kam aus Asien, wurde von Hunderten von Robotern zum Händler gebracht, wurde mir geschenkt, ich hab mich an ihn gewöhnt und wo landet er dann?“  …  Also vergiss den materiellen Preis, wenn Du Deinen Becher liebst: Teil einscannen, ausdrucken und schon hast du der Natur einen Gefallen getan und kannst am Kaffeeautomaten was erzählen.

Bei einem Elektrorad macht es auch ökonomisch Sinn:

Das Rad von einem blauen Discounter, vor drei Jahren gekauft, hat sich im Rad-Ständer zusammen mit anderen niedergelegt. Nun war die Halterung für das Steuerteil dabei auf der Strecke geblieben. Also aufheben und ohne Motor nach Hause. Alle Bemühungen Ersatz zu finden, endeten in endlosen Callcenter-Schleifen. Der Fachhändler musste zugegebener Maßen sagen, dass er es nicht reparieren kann, weil es sich für ihn einfach nicht rechnet. Das ist dann schon ärgerlich. Und auch hier: Wir haben das Steuerteil mittels 3D Scan in eine Konstruktionssoftware geladen und eine Halterung nachgebaut. Das hat am Ende das Fahrrad davor bewahrt, wegen eines gebrochenem Kunststoffteilchens am Lenker zu Elektroschrott zu werden.

Wir freuen uns auf eure Fragen und hoffen, dass wir gemeinsam mit Dir und Euch viele Dinge in der Welt recyceln, bewahren, reparieren und erhalten, sowie neue Ideen in den Raum geben.

LG Karola und Sven, Potsdam West

Drucken